Fototfestival kreis hochkant Logo Fototfestival text hochkantLogo Fototfestival kreis quer Logo Fototfestival text quer Logo
Veranstaltungen auf

Luca Gruber

Corona Diary

Was mit einer einfachen Semesteraufgabe anfing, entwickelte schnell seinen eigenen Lauf und Ansporn. Ein visuelles Tagebuch des ersten Lockdowns, pro Tag zwei Seiten, Bild & Text, so die Aufgabenstellung. Um mich selbst mit der Thematik und den Schaffensprozess stärker zu involvieren, traf ich die Entscheidung die Bilder analog aufzunehmen. Schwarzweiß und selbst entwickelt und gescannt, die Läden waren ja geschlossen. Starkes Korn und Lightleaks waren die Bildästhetik. Mit den handschriftlichen Notizen und einem wilden Layout wollte ich ein Gefühl von Grobheit erzielen, welches schon in den Bildern zu spüren war. Schöne Bilder waren definitiv nicht das Ziel. Die nackte Wahrheit der Gedanken und Bilder standen im Vordergrund, es gab nicht zu beschönigen zu dieser Zeit. Es wurde zu einer wilden Repräsentation meiner Gedanken und Augen, ein Outlet für die Verzweiflung und die restliche Hoffnung. Die Arbeit endete relativ abrupt mit dem Ende des ersten Lockdowns. Ich tauschte den Schwarzweißfilm gegen Farbe aus und fotografierte weiter.